Grußwort

Schirmherrschaft der Zweiten Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg Frau Christa Goetsch

Die Vorstellung von der Schule als reiner Lehr- und Lernanstalt ist längst überholt. Moderne Schulgemeinschaften stehen in einer lebendigen Wechselbeziehung zu ihrer gesellschaftlichen Umwelt. Einerseits engagieren sie sich für das soziale und kulturelle Leben ihres Stadtteils. Andererseits sind sie darauf angewiesen, dass engagierte Bürgerinnen und Bürger sich mit ihrer Zeit, ihren Ideen und ihren Erfahrungen in die Gestaltung des schulischen Lebens einbringen.

Eine gute Schule braucht also viele Menschen, die sich für sie zuständig fühlen. Und das bedeutet: Ohne bürgerschaftliches Engagement kann eine gute Schule nicht gelingen.

Deshalb freue ich mich, dass das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement die Reihe seiner Fachtagungen bei uns in Hamburg fortführt. Die aktuelle Fachtagung unter dem Titel „Bürgerschaftliches Engagement = Bildung durch Beteiligung“ bietet die Gelegenheit zum Austausch von Erfahrungen und Denkanstößen. Sie soll vielfältige Wege aufzeigen, wie das Zusammenwirken von Schulen und bürgerschaftlichem Engagement gelingen kann.

Organisiert wird die Tagung durch die Behörde für Schule und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg, das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, die Deutsche Kinder- und Jugend­stiftung, die Körber Stiftung und die Bertelsmann Stiftung.

Gemeinsam haben wir ein Programm vorbereitet, das eine erkenntnisreiche und spannende Veranstaltung verspricht: Kompetente Podiumsdiskussionen, anspruchsvolle Workshops, die Präsentation von beispielgebenden Konzepten und Exkursionen zu Hamburger Projekten und Schulen, in denen bürgerschaftliches Engagement vorbildlich integriert wird.

Ein zentrales Anliegen der Tagung ist es, bürgergesellschaftliche Impulse in den Mittelpunkt der bildungspolitischen Diskussion zu rücken und mit der praktischen Schulentwicklung zu verknüpfen. Es geht darum, erfolgversprechende Strategien zu formulieren, mit denen die Schulen noch besser in die lokale Bürgergesellschaft eingebettet werden können. Denn unsere gemeinsame Überzeugung ist: Bürgerschaftliches Engagement muss als ein wichtiges Element von Schulentwicklungsprozessen mitgedacht werden.

Es würde mich freuen, wenn die Tagung auf großes Interesse trifft – bei Lehrerinnen und Lehrern, bei Eltern, Engagierten aus den Projekten sowie Entscheidungsträgerinnen und –trägern aus Behörden, Verbänden, Vereinen, Stiftungen und Jugendhilfeträgern.

Ich danke allen Beteiligten herzlich für die umfangreiche Vorbereitung und wünsche Ihnen und uns eine erfolgreiche Tagung.

Christa Goetsch
Senatorin für Schule und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s