E2: Lesepaten bei der Arbeit

Leseleo e.V.

Leseleo e.V.

Sechs Studenten und ich gründeten 2008 einen Verein. Der  Leseleo (Leselöwe) hat das Ziel, studentische Lesepaten an Primarschüler zu vermitteln. Fast alle Schüler in meiner Klasse sprechen Deutsch als Zeitsprache. Als Lehrerin hatte ich mir gewünscht und auch eingefordert, dass Primarschüler dann Leseförderung erhalten, wenn sie diese brauchen. Hier wollten die Studenten der Uni Hamburg durch ehrenamtliche Leseförderung helfen. Viele haben selbst einen Migrationshintergrund. Daraus ergibt sich ein positives Nebenprodukt. Sie stellen sie eine Art „best practice“ für die Schüler dar, denn sie haben es erreicht zu studieren.

Kinder bewerben sich selbst bei uns. Sie haben Freunde, die gefördert werden und finden das ganz toll. Sie möchten auch einen Paten haben. Andere Schüler werden von Lehrern angemeldet: Individuelle Einzelförderung ist nötig, die Eltern können nicht helfen, Schwierigkeiten beim Lernen in der Gruppe (Konzentrationsmangel, ADS/ADHS), der Lesefortschritt stockt. Auch Eltern oder Betreuer haben von unserer Arbeit gehört. Sie rufen uns an und wünschen sich einen Lesepaten für ihr Kind.

Da jedes Kind auf einen unterschiedlichen lebensweltlichen Spracherwerb zurückgreift, orientiert sich unsere Leseförderung an den individuellen Sprachvoraussetzungen. Wir arbeiten in Tandems, damit wir diesem Anspruch an Individualisierung gerecht werden können. Wir arbeiten in der Schule, der Bücherhalle oder Zuhause. Durch die enge Kooperation Eltern-Student-Schüler findet eine Öffnung der Elternhäuser gegenüber Schule statt. (Wieder ein erfreuliches Nebenprodukt.)

Lesen soll Vergnügen bereiten. So orientieren wir uns bei der Förderung an der individuellen Interessen- und Bedürfnislage der Schüler. Diese ermitteln wir, hier knüpfen wir an. Wir möchten, dass Leseleos

  • über Lesefähigkeit verfügen
  • über Leseerfahrung verfügen
  • Kenntnisse über Literatur erwerben
  • Texte erschließen

Es kann passieren, dass Schüler so motiviert werden, dass sie immer weiter lesen wollen. Sie übernehmen sogar aktiv Verantwortung für ihren eigenen Bildungsprozess, fordern mehr Informationen oder erbitten Hilfe. Bereits zwei Schüler haben eine Klasse übersprungen und bekommen Begabtenförderung durch das Landesinstitut. Lesen ermöglicht eine Auseinandersetzung mit der Welt, der Inneren und der Äußeren. Ziel ist das Wecken und Erhalten von Neugier und Wissbegierde.

  • Wir wurden inzwischen mit einem Artikel über unsere Arbeit anlässlich der Projektsafari der „Aktion zusammen wachsen“ geehrt.
  • Ein Tandem wurde, exemplarisch für unsere Arbeit, zum Tandem des Monats Juni gekürt
  • Ferner stellten uns die Budnianer eine Möglichkeit zur angeleiteten Kunsthallenbegegnung mit anschließendem Besuch des Kinderzimmers vor. Hier erhalten wir Unterstützung bei meinen Bemühungen, kulturelle Teilhabe für die Kinder zu ermöglichen. Sie unterstützen uns ferner durch den Budnianer-Hilfe-Preis 2010.
  • Wir haben eine Kooperationsvereinbarung mit dem „Theater-Mentoren-Projekt“ des Schauspielhauses, um unseren Lesetandems den kostenlosen Besuch im Theater zu ermöglichen. (… und vorher den Text zu lesen?)
  • Wir haben von der Uni einen Fortbildungsraum erhalten, Dank der Fürsprache von Frau Prof Neumann. Hier gibt es Fortbildungen an der Uni Hamburg zu Thema „Lesen fördern“. Dies geschah bisher an verschiedenen Orten.
  • Die Bürgerstiftung fand unser Projekt im Februar 2010 unterstützungswürdig.
  • Das Abendblatt schickte studentische Lesepaten in den Himmel. (Ballonfahrt- man war begeistert!)
  • Das JIZ prüft Kooperationen zwischen Teilnehmer der Deutschlehrgänge an der VHS (Volkshochschule) und dem Leseleo.

Es ist uns im Verein wichtig, unser kulturelles und soziales Leben „begreifbar“ zu machen und die Kinder aus ihrem Stadtteil herauszubringen. Deshalb organisieren wir Praxistage, Exkursionen und Theaterbesuche.

Kontakt:
Dr. Annegret Boehm
Eichtalstr.33 – 22041 Hamburg
boehm@leseleo.de- 040-657 00 95
www.leseleo.de

Werbeanzeigen
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Dokumentation, Exkursionen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s