D4: Qualifizierung für das Ehrenamt an Schule

Immer mehr Menschen engagieren sich in unserer Gesellschaft ehrenamtlich und freiwillig – auch in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen. Ehrenamtlich Engagierte übernehmen dabei wichtige Aufgaben und bringen sich durch ihre Kenntnisse, Berufs- und Lebenserfahrung ein. Die Freiwilligen möchten dabei ihr Engagement selbstbewusst mitgestalten und erwarten angemessene, gut strukturierte Rahmenbedingungen für ihr Engagement.  

Wie kann ehrenamtliches Engagement innerhalb der Schule gelingen? Bewirkt eine Vorbereitung auf ein Ehrenamt einen besseren Erfolg?

Im Rahmen des Workshops berichteten die Teilnehmer von ihren Qualifikationen für ihr persönliches Ehrenamt: 

Qualifikationen für das Ehrenamt

Qualifikationen für das Ehrenamt

In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass die Frage der Rahmenbedingungen der Partnerschaft von Schule und Ehrenamt gelöst werden muss. Die Teilnehmer stellten einige wichtige Eckpunkte auf, die aus ihrer Sicht zum gemeinsamen Gelingen beitragen könnten:

  • Als Ehrenamtliche/r agiert man nicht als Konkurrenz zur Schule (Lehrer), sondern als Unterstützung (Hilfe).
  • Lehrer/in und Ehrenamtliche/r sollten beide ihre Rolle und deren Aufgaben kennen. Aus diesem gegenseitigen Verständnis heraus ist es möglich, sich einander zu nähern, eine Vertrauensbasis aufzubauen und die Bereitbereit zur Kooperation zu entwickeln.
  • Für die Begegnung an der Schule sind eigene Präsenz und geschaffene Zeitfenster bedeutsam (z. B. runder Tisch, Arbeitsraum, Kennenlernen auf Lehrerkonferenzen).
  • Strukturen: Im Umgang mit dem Bildungspartner sollte man bedenken, dass Schule aus festen Strukturen besteht. Denen kann man mit eigenen flexiblen Strukturen entgegen kommen, sich anpassen und so eine Einbindung in den schulischen Prozess erreichen.
  • ‚Haltungsfrage’ des Ehrenamtes: Es geht in erster Linie um die Kinder / Jugendlichen.
  • Für vernünftige Kooperationen werden Ressourcen benötigt. Finanziell, fachlich und personell.

Die Tatsache, dass die Einsatzbereiche und Handlungsfelder von Ehrenamtlichen an Schule sich in den letzten Jahren stark verändert haben und die vorangegangene Vorstellung der Qualifikationen führte zur Frage: Welche Qualifikationen sich die Teilnehmer zusätzlich wünschen bzw. gern als Seminare belegen würden, um ihre ehrenamtliche Tätigkeit noch besser ausüben zu können?   

 

Qualifizierungen für das Ehrenamt an Schule

Qualifizierungen für das Ehrenamt an Schule

 

Welche Formen der Qualifizierung für das Ehrenamt an Schule zum Ziel führend sein können, sollte gleichzeitig mit der Frage gestellt werden, welche Vor- oder Nachteile bzw. Herausforderungen mit diesen Formen verbunden sind.

Auf die im Workshop von den Teilnehmern aufgeworfene Frage, wie die Interessen der Ehrenamtlichen in Schule einzubinden seien, brachten die Teilnehmer abschließend folgende Gedanken ein:

  • Regelungen von „Ehrenamt in Schule“ auf Landesebene / Verwaltungsebene? Durch die Vorgabe Kooperationspartner in das System Schule einzubinden, erhält auch das Ehrenamt einen besonderen Stellenwert in Baden-Württemberg. Dieser zugewiesene Platz sichert das Ehrenamt in Schule, ebnet den Weg zur Zusammenarbeit und öffnet Türen. 
  • Die Schulleitung als übergeordnetes Organ muss unterstützen. Hier ist die Schulleiter-Kompetenz auch zwecks Abstimmung zwischen Schule und Ehrenamt gefragt. Um sicherzustellen, dass Arbeit nicht doppelt gemacht wird und die Kinder/Jugendlichen nicht projektmüde werden.

Der Workshop wurde von Nikolas Kruse, Denkwerkstatt: JugendMentoring e. V., geleitet.  Bernd Holst, Freiwilligenbörse Hamburg und Guido Monreal, MentoringCard Berlin gaben einen Einblick in die Arbeit ihrer Projekte.

Werbeanzeigen
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Dokumentation, Workshops abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s